Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


24 Jahre 
Kultur-Spycher Meikirch

 

HAUPTVERSAMMLUNG 2020

 mit Abstimmungsformular

 



VERANSTALTUNGEN

Bereits wären diverse Veranstaltungen
im Jahr  2020 geplant. Auf Grund
der aktuellen Corona-Pandemie 
müssen wir kurzfristig entscheiden ob
ein Anlass stattfinden kann.
siehe unter Veranstaltungen



MECHIUCHE MÄRIT
abgesagt
Am Samstag 05. September 2020 findet
der  traditionelle Mechiuche Märit aus
bekannten Gründen nicht statt.
Wir hoffen, dass es im
Jahre 2021 wieder klappt.


 

Möchten Sie Mitglied im Verein werden? Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung beim Präsidenten mit Mail 

info@kulturspycher-meikirch.ch

 


 
 

Hauptversammlung 2020

Leider kann dieses Jahr wegen dem Conora-Virus die Hauptversammlung nicht stattfinden.

Sie erhalten deshalb alle Unterlagen mit Mail auf elektronischem Weg. Danke für das Verständnis.  

 

 

 

 

 

Verein Kultur-Spycher Meikirch: Bericht des Präsidenten für das Jahr 2019


An der 23. Hauptversammlung vom 5. April im Spycher nahmen 29 Mitglieder teil, 21 hatten sich schriftlich oder mündlich abgemeldet. Mit Stefanie Thüler konnten wir ein weiteres junges Vorstandsmitglied wählen. Sie übernahm das Amt der Sekretärin von Ruth Blaser, die wir nach 12 Jahren Vorstandsarbeit mit herzlichem Dank verabschiedeten. Beat Galliker wählten wir als neuen Revisor anstelle von Margrit Dreier, deren Dienste wir ebenfalls bestens verdankten. Der wichtigste Entscheid der Hauptversammlung war die Rückzahlung aller Anteilscheine, die wir 1997 zeichnen liessen, um die Sanierung und Einrichtung des Spychers zu finanzieren. Die Rückzahlung erfolgte im Herbst 2019.
Am 12. März halfen wir als Verein beim Seniorenessen im Müngerhaus mit, was von den Veranstalterinnen und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wiederum sehr geschätzt wurde. Am Samstag, 15. Juni organisierten wir das traditionelle Spycher-Zmorge. Das Wetter war schön, aber leider zu kühl, um draussen zu sitzen. Trotzdem nahmen zahlreiche Mitglieder mit ihren Angehörigen teil. Das ebenfalls kühle Wetter am Mechiuche-Märit brachte uns einen Rekordgewinn von rund 1100 Franken – Kaffee und Gebäck waren sehr gefragt! Und als letzten Vereinsanlass luden wir im Rahmen der Adventsfensteraktion am 6. Dezember zum Klausabend ein. Rund 45 Kinder trugen dem anwesenden Samichlous ein Gedicht oder ein Lied vor und erhielten dafür von ihm ein kleines Geschenk aus seinem Sack.
Der Spycher wurde auch im Berichtsjahr rege für kulturelle Veranstaltungen gemietet. Bereits im Januar organisierte der Elternverein einen Spielnachmittag und –abend. Nach Ostern lud Kurt Zimmermann zur Gedenkausstellung mit Bildern seiner verstorbenen Frau ein. Im Mai präsentierte Kurt Alder alias Nomade seine Werke unter dem Titel "Zwischenräume" während zwei Wochen. Über das Märitwochenende stellte die Kulturkommission Bilder unseres ehemaligen Mitgliedes Rosa Schläfli aus und konnte zahlreiche Bilder zugunsten der Musikschule Wohlen verkaufen. Ab 1. Oktober folgten dann vier weitere Ausstellung von Jean-Pierre Gerber aus Biel zum Thema
"Mysteriöser Wald", von Véronique van der Zypen-Wyss zusammen mit Bruno Kern mit
"Reiseimpressionen" und "Farbklängen". Anna Hofstetter Schneider (Lyss) präsentierte im November ihre neuesten Ölbilder und danach stellte Christian Mühlethaler aus Wahlendorf seine
"Mittwochsbilder und kleinen Leinwände" aus, die gleichzeitig in einem neuen Buch vorgestellt wurden. Alle Ausstellungen waren sehr vielfältig, schön und erfolgreich und erfreuten die Ausstellenden und die zahlreichen Besucher und Besucherinnen. Wenn keine Ausstellung stattfand, wurde der Spycher einmal pro Woche von einem Mitglied unseres Vereins als "Schreibatelier" benutzt, um in Ruhe an einem Roman zu schreiben.
Mit 16 Wochen plus zahlreichen Einzeltagen war der Spycher überdurchschnittlich gut belegt. Da wir keine grösseren Ausgaben hatten, ergab die Jahresrechnung einen erfreulichen Überschuss in der Jahresrechnung von 8'466 Franken. Die Mitgliederzahl blieb mit zwei Austritten und einem Todesfall und drei Eintritten konstant, was in der heutigen Zeit keineswegs selbstverständlich ist.
Mit vier Spycher-Briefen orientierte ich die Vereinsmitglieder, immer noch traditionell und per Post, was aber offenbar von den meisten geschätzt wird. Die Einwohner und Einwohnerinnen unserer Gemeinde wurden mit drei Beiträgen in der Mechiuche-Zytig über unsere Aktivitäten und besonders über die Ausstellungen informiert. Zunehmend wichtig sind auch die Informationen zum Verein und zu allen Anlässen auf unserer Homepage, die von einem Vorstandsmitglied laufend aktualisiert wurde. Als Mitglied des "Vereins Berner Kulturagenda" konnten wir auch alle Veranstaltungen in der Zeitungsbeilage und auf ihrer Internet-Plattform publizieren. Erfreulicherweise wurden zudem mehrere Ausstellungen mit einem redaktionellen Beitrag in der Kulturagenda zusätzlich vorgestellt.
Die Vereinsgeschäfte erledigten wir an drei Vorstandssitzung, die letzte verbunden mit einem gemeinsamen Nachtessen in der Traube in Herrenschwanden.
Zum Schluss danke ich allen Vorstandsmitgliedern ganz herzlich für die ausgezeichnete Zusammenarbeit. Sie sind die eigentlichen Aktivmitglieder, indem sie bei jeder Vereinsveranstaltung mitarbeiten. Und schliesslich bedanke ich mich einmal mehr bei allen Mitgliedern für die treue Unterstützung, der Kulturkommission für die gute Zusammenarbeit und der Gemeinde für den Vereinsbeitrag.

Meikirch, 31. März 2020                                                                                                                      Hans-Rudolf Egli, Präsident